StrOHMerin

Eine modellhafte Erstausbildung für junge Frauen als Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik

Das Modellprojekt StrOHMerin setzte in der männerdominierten Elektrobranche seit 1997 neue wichtige Akzente. Bereits die erste Generation der StrOHMerinnen überzeugte in den Gesellinnen-Prüfungen mit überdurchschnittlichen Leistungen.

Der Erfolg basierte auf einem innovativen Ausbildungskonzept: Orientierung auf neue Technologien in der Gebäudetechnik, spezielle Vertiefungen auf Energieeffizienz und Solartechnik mit externer Zertifizierung, moderne, auftragsorientierte Lernmethoden, Integration von Schlüsselqualifikationen und Umweltbildung, Praktika in Kooperation mit Berliner Firmen.

Seit 2005 wurden die neuen StrOHMerinnen als Elektronikerinnen für Energie- und Gebäudetechnik ausgebildet. Dieses neue Berufsbild wurde mit dem ehrgeizigen Curriculum bereits in den ersten Ausbildungsgängen vorweggenommen.

Projekterfolge

© LIFE e.V.

Im Jahr 2009 bestanden 13 Auszubildende im ersten Anlauf die Prüfung bei der Handwerkskammer zur Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik. Damit setzen sie die positive Bilanz des StrOHMerinnen-Ausbildungsprojekts mit überdurchschnittlichen Leistungen bei der Gesellinnen-Prüfung fort. Auch die Zukunftsaussichten der jungen Elektronikerinnen waren gut. Sechs von ihnen hatten bereits kurz darauf konkrete Jobangebote bzw. einen Arbeitsvertrag in der Tasche. Einige planten, ein ingenieurwissenschaftliches Studium aufzunehmen.

Netzwerkarbeit

Regelmäßig reflektierten und diskutierten wir in verschiedenen nationalen und europäischen Netzwerken sowie auf Tagungen  unsere Erfahrungen und sorgten so für einen Informationsfluss zwischen den Institutionen, die mit Handwerksausbildung und Frauenförderung zu tun haben (z.B. Bundesinstitut für Berufsbildung, die Berliner Elektroinnung, das Energietechnische Zentrum in Stuttgart, Kenteq in den Niederlanden (Technologisches Kompetenzzentrum im Handwerk), Fachausschuss für Aus- und Weiterbildung (FAAW) der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS)).

Das Projekt StrOHMerin war Teil des Projekteverbundes LIFE-LiSA-AKC, der sich im Januar 2005 gegründet hat, um berufliche Bildung und zukunftsfähige Ausbildung für junge Frauen im Handwerk zu fördern, zu erhalten und weiter auszubauen.

StrOHMerin – Offizielles Projekt der Dekade der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014

Im September 2005 wurde das Projekt StrOHMerin für die konsequente und umfassende Integration von Nachhaltigkeitsbildung in die Erstausbildung als offizielles Dekadeprojekt ausgezeichnet. Das Projekt verfolgte als einziges Ausbildungsprojekt in der Bundesrepublik das Ziel, den Auszubildenden nicht nur in Kurzprojekten und besonderen Einzelaktionen, sondern als integriertes Prinzip über die gesamte Ausbildungszeit die Gedanken der nachhaltigen Entwicklung nahe zu bringen.


Förderung

Kontakt