Ökothek

Die Ökothek hat das Ziel, erwerbslose Frauen durch Beratung und Qualifizierung bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Zielgruppe sind Frauen mit und ohne Migrationshintergrund – oft mit akademischen Abschlüssen, die qualifikationsadäquate Beschäftigung suchen.

Zur Umsetzung unseres Ziels verfolgen wir folgende Aktivitäten:

60% der Akademikerinnen, die die Angebote der Ökothek in Anspruch nehmen, haben einen Migrationshintergrund. Deshalb ist das Thema Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen und Verwertbarkeit von ausländischen Abschlüssen bei der Beratung ein wichtiges Thema.

Die Konzeptionierung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Ein Spezifikum der Weiterbildungen ist die Integration von eLearning. Eine eigens für die Kurse eingerichtete Lernplattform wird von den Teilnehmerinnen während der gesamten Maßnahmen genutzt. Für jedes Unterrichtsfach stehen didaktische Materialien und Aufgaben auf der Lernplattform, die von den Teilnehmerinnen von zuhause aus durchgearbeitet werden, und die die Fachtheorie, die während der Präsenzphasen vermittelt wird, vertiefen und ergänzen. Neben der fachlichen Qualifizierung halten wir eine fachübergreifende Qualifizierung für die erfolgreiche Integration der Zielgruppe in den Arbeitsmarkt für notwendig. Im Einzelnen: Kennenlernen der Anforderungen der Arbeitswelt, Unterstützung bei der Bewerbung auf einen Arbeitsplatz, deutsche Fachsprache / Deutsch am Arbeitsplatz. Falls ein Praktikum vorgesehen ist: Begleitung / Betreuung während des Praktikums.

Flankiert werden Beratung und Weiterbildung durch die Bereitstellung von Ressourcen. Eine Präsenzbibliothek mit ca. 3.500 Titeln steht Dozent*innen und Teilnehmenden täglich von 11 – 16 Uhr zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen der Ökothek stehen den Nutzerinnen der Bibliothek als Beraterinnen zur Verfügung und stellen bei Bedarf auch gezielt Informationen zu spezifischen Fragestellungen zusammen.

Neben der Durchführung von Beratung und Weiterbildung werden im Rahmen der Ökothek neue Projekte im Kontext von Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt konzipiert und initiiert. Neben Migration ist dabei ein thematischer Schwerpunkt die Umsetzung der Inklusion auf dem Arbeitsmarkt. An unserem neuen Standort in Tempelhof-Schöneberg sollen in Kooperation mit der Behindertenbeauftragten Projekte entwickelt werden, die Frauen mit Behinderung beim Einstieg ins Erwerbsleben unterstützen. Ziel der Projekte ist die Verbesserung des Zugangs von Frauen mit Behinderung zu qualifizierter Erwerbsarbeit.


Förderung

Kontakt

+49 30 308 798-17
oekothek@life-online.de