Berliner Einzelhandel aktiv für den Klimaschutz

Hintergrund

Der Verbrauch von über fünf Milliarden Plastiktüten pro Jahr in Deutschland belastet die Klimabilanz. Der Einzelhandel nimmt hier als Schnittstelle zu Verbraucher*innen eine Schlüsselrolle ein. Mit der kostenlosen Ausgabe von 6.000-10.000 Plastiktüten wöchentlich pro Geschäft haben sich gerade im migrantischen Einzelhandel Strukturen etabliert, die klimaschädigend sind.

Ziel

Ziel der Kampagne war es, den migrantischen Einzelhandel für einen aktiven Klimaschutz zu gewinnen, um gemeinsam den Verbrauch von Plastiktüten und den damit verbundenen C02-Emissionen zu reduzieren. Dafür wurden Strategien und Aktionen entwickelt und getestet, um klimafreundliches Verhalten im migrantischen Lebensmittel-Einzelhandel zu fördern – auch über das Projekt hinaus.

Projektschritte

  • Berlin- und bundesweite Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau von Kooperationen mit 32 migrantischen Einzelhandelsunternehmen in Berlin
  • Herstellung von 6.000 Upcycling-Stoffbeuteln als Alternative zur Plastiktüte. Dabei wurde der Herstellungsprozess für eine Weiterführung der Stofftaschenproduktion über das Projekt hinaus getestet und vorbereitet
  • Entwicklung und Erprobung verschiedener Aktionen und Anreizsysteme, die einen klimafreundlichen Einkauf fördern
  • Schulung der Geschäftsführenden, der Mitarbeitenden sowie Klimaschutz-Botschafter*innen zu Folgen des Plastiktütenkonsums, zu Möglichkeiten der Vermeidung von Plastiktüten und zu eigenen Handlungsoptionen für einen klimafreundlichen Einkauf
  • Umsetzung eines berlinweiten Aktionstags „Plastiktütenfreier Tag“ und Transfer ins Bundesgebiet

Plastiktütenfreier Tag Berlin 3.7.2015

Am 3. Juli, dem Internationalen Plastiktütenfreien Tags, rief LIFE e.V. alle Berliner*innen auf, auf Plastiktüten zu verzichten und Alternativen zu nutzen. Beim Aktionsfest am Alexanderplatz gab es verschiedene Mitmach-Aktionen und Infoständen. Außerdem wurden die Gewinner*innen sowie die besten 15 Entwürfe des bundesweiten Desgnwettbewerbs BagUp Fashion AWARD, zu dem LIFE e.V. im Vorfeld aufgerufen hatte, gekürt und in einer Modenschau vorgestellt.   in einem bundesweiten Designwettbewerb, dem BagUp Fashion AWARD, kreative Köpfe auf, die Tragetasche von morgen zu entwickeln.

Über 100 Geschäfte des Einzelhandels verpflichteten sich an diesem Tag freiwillig, die Reduktion von Plastiktüten mit verschiedenen Aktionen zu unterstützen. In der Aktionswoche vom 3.-10.7.2015 wurden von Unternehmen über Vereinen bis hin zu Heilpraktiker vielfältige Veranstaltungen rund um die Plastiktüte angeboten.

In diesen drei kurzen Animationsfilmen präsentierte LIFE e.V. mit einem Augenzwinkern die Stofftasche als Retter in jeder Lebenslage.

Alle Infos zum Plastiktütenfreien Tag und zur Aktionswoche unter www.plastiktuetenfreiertag.de
Logo plastiktuetenfreier Tag


Förderung

Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Kontakt